Osteopraktik Bernhard Huber

Basische Triggerpunkt-Feuchttuch-Wickel

Basisches Feuchttuch wird angewandt bei Triggerpunkt-Schmerzsyndromen und Muskelspastik sowie bei chronischen Rückenschmerzen. Wissenschaftliche Veröffentlichungen zeigen die Einsatzgebiete der Frequenz-spezifischen Therapie (Microstrom-Therapie) bei chronischen Schmerzen des Muskel- und Skelettsystems, sowie nach Muskelverletzungen bei Sportlern. Die schmerzreduzierende Wirkung erfolgt über spezielle neurophysiologische Vorgänge, die eine Herabsetzung der Entzündungs- und Schmerzparameter bewirken. Patienten, die schon über einen längeren…

Neue Wege in der Schmerzmedizin – Frequenz-spezifische Therapie kombiniert mit spezieller transkutaner elektrischer Muskel-/Nervenstimulation

In Europa leiden mehrere Millionen Menschen unter akuten und chronischen Schmerzen. An erster Stelle stehen dabei die Schmerzen des aktiven und passiven Stütz- und Bewegungsapparates. Nicht immer ist es möglich, die eigentliche Ursache der Schmerzen sofort zu behandeln. Dennoch sollte so rasch und wirksam wie möglich mit der Therapie begonnen werden. Aktuelle Forschungen belegen, daß Schmerzen,…

MYOPRAKTIK – eine neue Generation der Schmerz- und Triggerpunkttherapie

MYOPRAKTIK® bedeutet eine Kombination aus: 1. Osteopraktik® 2. Sporttherapie 3. MYOSANTHE® ad 1: Bei der Osteopraktik® handelt es sich um eine spezielle, hocheffiziente Schmerztherapie. Dieses relativ junge Behandlungskonzept wurde von Dr. Wolfgang Bauermeister, einem in den USA ausgebildeten Facharzt für Physikalische und Rehabilitative Medizin, entwickelt und wird seit 1991 praktiziert. Das Hauptaugenmerk wird dabei auf…

Und nun noch ein Wort zu den Therapie-Kosten

Wie überall im Leben spielt die Kostenfrage auch im Gesundheitswesen eine nicht zu vernachlässigende Rolle. Im Bereich der Osteopraktik® sind die festgesetzten Honorare insofern recht unterschiedlich, als deren Höhe in den einzelnen Ländern von den Dachverbänden festgesetzt wird. Diese Tarife sind in der Regel von den Osteopraktikern strikt einzuhalten, wodurch den Patienten mitunter der Therapie-Zugang…

Osteopraktik/Schmerz-Therapie – Behandlung von Schmerzpatienten

Die relativ junge Disziplin der Osteopraktik – nicht zu verwechseln mit Osteopathie – befasst sich mit Schmerzpatienten, deren Beschwerden von Triggerpunkten ausgelöst werden und sämtliche Körperregionen betreffen können. „Triggerpunkte sind verkürzte und verdickte Muskelfasern mit einer bestehenden Entzündungsreaktion, die weitreichende Folgen haben kann“ (Travell/Simons). Mit einer Kombination, bestehend aus der Triggerpunkt-Osteopraktik® und einer sanften Manual-…

Vorsicht bei der Auswahl des Triggerpunkt-Therapeuten

Die Triggerpunktmedizin hat ihren Ursprung in den USA und wurde von Dr.med Wolfgang Bauermeister nach Deutschland gebracht, wo sie weiter entwickelt wurde und sich als Triggerpunkt-Osteopraktik® etabliert hat. Inzwischen hat sich diese Disziplin in Deutschland nicht nur durchgesetzt, sie erfreut sich wegen ihrer Effizienz und signifikanten Erfolge auch regen Zuspruchs. Das hat zur Folge, daß…

Dorn-Methode – Wundermethode?

Beschwerden am aktiven und passiven Bewegungs- und Stützapparat stehen im europäischen Raum an erster Stelle aller Krankheiten. Immer mehr Menschen leiden unter Rücken- Muskel- und Gelenksschmerzen. Die Nachfrage nach verschiedensten Behandlungsmethoden steigt stetig an. Immer wieder wird von vielen Betroffenen die „Dorn-Methode“ in Erwägung gezogen und auch verlangt. Dazu ist folgendes festzustellen: Begründet wurde die…

TRIGGERPUNKTE – CHRONOLOGIE

Schon seit dem 19. Jahrhundert kennt man die Bedeutung der Triggerpunkte als Schmerzauslöser. Damals allerdings „Druckpunkte“ genannt. Dr. Cornelius beschrieb 1902 in seinem Fachbuch über die Entstehung dieser Druckpunkte (heute Triggerpunkte), ihre Bedeutung als Schmerzauslöser und Verursacher vieler Krankheiten und Beschwerden sowie damals übliche Behandlungsformen. Dabei unterschied er zwischen folgenden Druckpunkten: I. Klasse – ohne…

Frequenz-spezifische Regulationstherapie – Micro-Therapie

Jedes Organ, jedes Gewebe und jede Erkrankung weist eine bestimmte Eigenfrequenz auf. Verändert sich nun die gesunde Organ- oder Gewebsfrequenz durch Krankheit oder Trauma, versuchen die gesunden Zellen ihre Frequenz (Schwingungen) auf die erkrankten Zellen über den Effekt der Resonanz zu übertragen, um so den Heilungsprozess in Gang zu setzen. Ist die Frequenzabweichung zu stark…

Autor: © 2003-2021 Bernhard Huber.  Nachdruck – auch auszugsweise - ist nur nach ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung durch den Verfasser gestattet.