Osteopraktik Bernhard Huber

Hüftgelenksschmerzen beim Laufen

Hüftgelenksschmerzen beim Laufen

Hüftgelenksschmerzen können die verschiedensten Ursachen haben. Wenn Untersuchungen mit MRI und Röntgen ohne Befund sind und auch herkömmliche Behandlungen erfolglos bleiben, handelt es sich meist um aktive Trigger (Muskelschmerzauslöser)-Aktivitäten in bestimmten Muskeln (M.glutaeus med.,min., M.quadratus lumborum, Mm.multifidi et rot., M.iliopsoas).

Ursachen für diese Trigger-Aktivitäten können u.a. folgende sein:

  • Fehlstatik des Beckens und der Beine
  • Beckenrotation und –verwringung
  • Beinlängen-Unterschiede
  • Beinachsen-Fehlstellungen
  • Fuß-Fehlstellungen, Fußschwächen
  • Schlechtes Schuhwerk
  • Falsche Lauftechnik

Nach erfolgter MyoVital-Analyse (Schmerzanamnese, Trigger-Analyse, Muskelfunktions-Analyse, Statikmessung, Untersuchung der Beweglichkeit etc.) können durch eine spezielle Behandlungsmethode Hüftgelenksbeschwerden gezielt und somit wirksam behandelt werden.

Autor: © 2003-2016 Bernhard Huber.  Nachdruck – auch auszugsweise - ist nur nach ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung durch den Verfasser gestattet.