Osteopraktik Bernhard Huber

Leber- und Oberbauchwickel

Ein effizientes Modul der Schmerzbehandlung

Viele Menschen leiden unter Schmerzen und/oder Funktionsstörungen der inneren Organe, die fachärztlichen Untersuchungen ergeben jedoch keinen Hinweis auf eine tatsächliche Erkrankung – sämtliche Befunde sind negativ.

Bauchmuskel-Triggerpunkte können Magenschmerzen und Sodbrennen auslösen, Triggerpunkte in den Rücken- und Bauchmuskeln zu Darmbeschwerden (Verstopfung/Durchfälle), Blasen/Prostata oder Beckenbeschwerden führen.

Andererseits können Organ-Funktionsstörungen in bestimmten Muskelarealen Triggerpunkte aktivieren und dadurch Schmerzen am Bewegungsapparat hervorrufen – ein Teufelskreis, der trotz zahlreicher medizinischer Untersuchungen sehr oft unerkannt bleibt, was naturgemäß Verunsicherung der Patienten und die Befürchtung, ernsthaft krank zu sein, zur Folge hat.

In einer solchen Situation sind die Betroffenen, die oft schon eine wahre Odyssee an Untersuchungen hinter sich haben, meist rat- und hilflos ihren Beschwerden ausgeliefert.

Dabei könnte in vielen dieser Fälle rasch geholfen werden, weil Schmerzen und Funktionsstörungen der inneren Organe sehr oft durch aktive Triggerpunkte verursacht werden, was, wie bereits erwähnt, nur selten erkannt wird, weil sich die Symptome nicht oder kaum von jenen organischer Krankheiten unterscheiden.

In unserer Praxis kommt in diesen Fällen u.a. als spezielle Behandlungsmethode der inneren Organe samt den dazugehörigen Strukturen der Leber- und Oberbauch Micro-Wickel zum Einsatz. Das Ziel dieser Micro-Biostimulation ist es, die Organbeweglichkeit und Elastizität des Gewebes zu beeinflussen und damit Organfunktion zu verbessern.

Eine verminderte Beweglichkeit der Organe hat Einfluss auf den gesamten Körper, also auch auf die Bewegungsmöglichkeiten der umgebenden Knochen, Muskeln, Bänder und Faszien. So kann z.B. eine Einschränkung der Leberbeweglichkeit zu Schulter- als auch Nackenbeschwerden führen. Oder eine Gebährmuttersenkung chronische Kreuzschmerzen verursachen. Leidet jemand beispielsweise seit Jahren unter Rückenschmerzen, doch sämtliche in Anspruch genommene Therapien hatten bestenfalls nur vorübergehende Erleichterung verschafft, so liegt das möglicherweise daran, dass das Symptom zwar im Rücken, die Ursache aber vielleicht in einem inneren Organ zu suchen ist. Das könnte sogar eine verklebte Narbe nach einer Blinddarmoperation sein oder ein Nierenproblem, das nicht in die Diagnostik miteinbezogen wurde.

Der Leber- und Oberbauch Micro-Wickel erweist sich in all diesen Fällen als unerläßlicher Baustein in der Triggerpunkt-Schmerzbehandlung. Er wird zudem von den Patienten nicht nur als wirksam sondern auch als äußerst wohltuend empfunden.

Autor: © 2003-2020 Bernhard Huber.  Nachdruck – auch auszugsweise - ist nur nach ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung durch den Verfasser gestattet.